DEUTSCH

2763 Santa Monreal Blvd.
California 293837

+49 123 4653 262
info@yourdomain.com

Letzte Aktualisierung 10.01.2019

FOTO-INDEX
 
 
 

Alle Fotos sind © by Hans Ulrich Imesch IGGZ. Imesch gibt Ihnen die Erlaubnis die Fotos zu gebrauchen. Senden Sie sie an Ihre Freunde und Bekannten, machen Sie sie auf das Projekt Mandala Monument of Peace aufmerksam. Danke!

Der Foto-Index ist eine Übersicht auf die für Sie aufbereiteten Bilder. Um das oder die Bilder auszuwählen für die Sie sich interessieren klicken Sie einfach auf Zoom. Es öffnet sich das Bild im Grossformat. Packen Sie das Bild mit der Maus und verschieben Sie es per Drag und Drop auf den Schreibtisch.

So können Sie für sich Ihre ganz persönliche Show zusammenstellen. Anzumerken ist, dass die Texte nicht einzelnen Bilder zugeordnet sind. Die Texte sind austauschbar. Es sind Auszüge aus den verschiedenen Teilen (Flugblatt, Beschrieb, Chronik, Widmung) der Projekt-Dokumentation.

Die den Fotos beigefügten Texte, so ist es gedacht, dienen als «Eselsleiter». Vielleicht wollen Sie die Show die Sie zusammengestellt haben Ihren Freunden und Bekannten zeigen. Vielleicht machen Sie, weil Ihnen das Projekt gefällt und weil Sie sich auf diese Weise für das Projekt engagieren, sogar eine öffentliche Präsentation. Dabei können Sie, neben Ihrem eigenen Kommentar, die Texte dazu gebrauchen die «Eckpfeiler» des Projektes zu kommunizieren.

Titel

 

Piktogramme

Das Mandala Monument of Peace ist ein Denkmal.
Das Projekt Mandala Monument of Peace entstand nach 9_11_2001 als ein bauliches Zeichen, das die Menschen daran erinnern soll, dass Weltfrieden ein erstrebenswertes Ziel sei.

 

... in seiner grössten Ausgestaltung bis in den Grundplan eines sakralen Gebäudes gesteigert verkörpert das Mandala das gesamte Universum mit Himmel, Erde und Unterwelt ...

 

Die Abmessungen des Mandala Monument of Peace sind relativ bescheiden. Doch seine Wirkung ist stark. Sein Bezug hat kosmische Dimension.

Entwurf

Ansicht

Weltfrieden beginnt bei jedem Einzelnen.
Jeder Mensch kann ganz persönlich zum Weltfrieden beitragen, indem er bestrebt ist, während seines Seins im privaten, beruflichen und gesellschaftlichen Leben stets sein ganz persönliches inneres Gleichgewicht, seinen eigenen inneren Frieden zu finden, egal wie auch immer die äusseren Umstände sind und egal, wie die gesellschaftlichen Reaktionen darauf sein werden.

 

Das Mandala Monument of Peace ist ein sakraler Ort.
Das Mandala Monument of Peace ist ein Ort der Andacht, der Einkehr, ein Ort von Besinnung und Kontemplation – für jeden und jede von uns, welcher Glaubensrichtung wir auch angehören mögen, und auch für jene unter uns, die sich keiner Religion verbunden fühlen.

 

Das Mandala Monument of Peace ist, um den Besucherinnen und Besuchern die Gelegenheit zu geben, sich mit der eigenen Gegensätzlichkeit zu beschäftigen, nicht nur zum Himmel, zum Hellen, Reinen, Geistigen, Transzendenten hin gerichtet, sondern gleichermassen zur Erde hin, zum Dunklen, Dreckigen, Emotional-Instinkt- und Triebhaften.

 

Modell

 

Wegmarke (Milestone for World Peace).
Das Mandala Monument of Peace ist von unverwechselbarer Gestalt. Einem Leuchtturm nicht unähnlich, besitzt das Mandala Monument of Peace, kraft seiner Gestalt die Einmaligkeit einer Landmarke, es ist ein Zeichen, eine Wegmarke, eine Orientierungshilfe für die Seefahrer, die Richtung „Weltfrieden“ unterwegs sind.

 

 

 

Rekognoszierung Brasilien

Das Mandala Monument of Peace ist ein Ort der Stille.
Das Mandala Monument of Peace dient ausschliesslich als Ort für die persönliche Einkehr. In ihm finden keine Veranstaltungen oder irgendwelche liturgischen Handlungen irgendeiner Religion statt. Die friedvolle Energie, die hier entsteht, wächst und wirkt, hat ihre Quelle in der Stille. Das Mandala Monument dient der stillen persönlichen Kontemplation der Frage: „Bin ich mit mir, meinen Nächsten, der Welt in Frieden?“

 

Als Standort für das Mandala Monument of Peace eignet sich jedes Land, jeder Kulturraum auf dieser Welt, dem Frieden ein Anliegen ist.

 

 

Imesch vor Ort

 

 

 

 

Ganzheit besteht aus Licht und Schatten – aus Gegensätzen, wie Tag und Nacht, die sich sowohl gegenseitig bedingen, wie sie auch ihr Gegenteil in sich selbst enthalten. Das Gute hier, das Böse dort – das gibt es nicht. Im Lichten selbst ist das Dunkle enthalten und ebenso ist das Lichte im Dunkeln enthalten. Und zwar andauernd und nachhaltig. Somit sind beide Teile grundsätzlich gleichwertig.

Plan der Insel. Feldarbeit mit Fischerboot, Fussmärschen und GPS. Desk-work mit Google-Earth und Google-Map.

Visite by Architron

Das Mandala Monument of Peace benötigt für sich allein lediglich eine Grundfläche von 50x50 m.

Das Mandala Monument of Peace ist ein Manifest einer Gemeinschaft von Menschen, die sich mit der Idee identifizieren und einen durchschnittlichen Spendenbetrag von CHF 100 zur Deckung der Baukosten leisten.

Das Mandala Monument of Peace kann, da es ein Wahrzeichen, eine Landmarke zum Weltfrieden ist, für den Standort (Stadt, Region, Land) durchaus auch aus wirtschaftlicher Sicht interessant sein: Eine weltumspannende, 2012 von der italienischen Handelskammer publizierte Studie zur Frage „Welchen wirtschaftlichen Wert haben Wahrzeichen für den betroffenen Standort?“ zeigte folgende Summen für die Erstplatzierten: Eiffelturm CHF 475 Mia., Kolosseum CHF 158 Mia., Sagrada Família CHF 93 Mia. und Mailänder Dom CHF 82 Mia. ...

 

Um in den Genuss der Wirkung eines Mandalas zu kommen, braucht es keine Erklärungen und kein intellektuelles Wissen darüber, was die einzelnen Teile bedeuten, und auch keine spezielle Glaubenszugehörigkeit. Es genügt, das Mandala zu kontemplieren, es auf sich wirken zu lassen.
Ein Mandala vermag tiefliegende seelische Grundmuster zu berühren, deren Wirken zu einer seelisch-geistigen Befriedung führen kann. Das Mandala Monument of Peace ist ein Instrument, der Handelnde ist der einzelne Mensch, der Spiegel die persönliche Seele.

 

Wo immer das Friedensdenkmal hinkommt – es soll aus am Ort vorhandenen Materialien und durch lokale Handwerker, Baubetriebe und Techniker erstellt werden. Es gibt auf der ganzen Welt gute Handwerker und Unternehmer, die imstande sind, das Bauwerk zu realisieren.

Es mag eine Utopie sein, doch das Projekt ist getragen von der Vision eines möglichen Weltfriedens. Weltfrieden als seelisch-geistige Befindlichkeit der Weltbevölkerung ist, so die Annahme, Ausdruck der vermutlich höchsten Kulturleistung, zu der die Menschheit grundsätzlich fähig ist. Frieden, Weltfrieden, so die Behauptung, ist eine menschliche Angelegenheit – nichts anderes.

 

Montagen

Die Frage, ob und wo das Mandala Monument of Peace gebaut wird, ist – obschon sich viele Helferinnen und Helfer uneigennützig für das Projekt einsetzten und umfangreiche Freiwilligenarbeit leisteten und obschon das Projekt in weiten Kreisen bekannt geworden ist – noch nicht (abschliessend) beantwortet.

 

 

Imesch: „Wenn sich die richtigen Leute zusammenfinden, wird das Projekt gebaut werden. Wo? Irgendwo auf dieser Welt. Ich hoffe, dass seine Eröffnung am 9_11_26 stattfindet.“

 

Letzte Aktualisierung 10.01.2019

IGGZ © 2019  KONTAKT SITEMAP IMPRESSUM