DEUTSCH

2763 Santa Monreal Blvd.
California 293837

+49 123 4653 262
info@yourdomain.com

Letzte Aktualisierung 10.01.2019

2007 FELICE
 
 
 

Herbst 2007

Atelierbesuch von Felix Weber

Felix Weber ist ehemaliger CEO der Swisscom und massgebend daran beteiligt, dass das Projekt Telecab realisiert wurde. Felix fragt, was denn so neues am Tun sei, Imesch zeigt ihm das Projekt Monument of Peace und fragt ob er der Meinung sei, dass das gebaut werden sollte.

Felix Weber bejaht dies vehement. Und meint, er hätte doch ein paar Kontakte zu Persönlichkeiten in Kultur, Wirtschaft, Politik und Sport, er werde diese anschreiben und treffen wollen.

Felice ist der Erste, der sich für das Projekt Monument of Peace engagiert.

Vielen Dank Felice!

2008-2010

Felices Engagement

Felix kontaktiert und trifft in der Tat eine Reihe namhafter und bekannter Persönlichkeiten. Und wie war das Echo?

Adolf Ogi

«… das braucht die Welt, ich helfe euch!»

Hanspeter Danuser

«… das wäre ein Hit für das Tourismusland Schweiz.»

Freundliche Distanzierungen

Kurt Aeschbacher, Moderator SRF, Kofi Annan, Former President of UNO, Thomas Borer, ehem CH-Botschafter in Berlin, Wirtschaftberater, Micheline Calmy Rey, Alt-Bundesrätin, Ruth Dreyfuss, Alt-Bundesrätin, Nicolas Hayek, damals CEO Swatch-Group, Thomas Held, ehem. Direktor Think-Tank-Schweiz, Donald Hess (Milliardär, Internationaler Weinbauer, Kunstliebhaber), Hans Küng, Theologe, Präsident Stiftung Weltethos, Beatrice Tschanz, ehem. Mediensprecherin Swissair, Daniel Vasella, ehem CEO und VR-Präsident Novartis, Jean Ziegler, Prof., Soziologe, Autor, UNO SB

Anfangs 2011

Das 0.00278% Modell

Imesch denkt über den Sinn der freundlichen Distanzierungen nach.

Natürlich stand die Erwartung im Raum, dass sich der Eine oder Andere als Sponsor engagieren würde.

Aber irgendwie stachelten die „freundlichen Absagen“ Imesch geradezu an, den Beweis zu liefern, dass es andere Finanzierungsmodelle gäbe.

Imesch ersinnt das 0.00278% Modell.

Er sagt sich, dass es doch nicht verwegen sei anzunehmen, dass von der gesamten Weltbevölkerung 200’000 Menschen sich mit dem Konzept Monument of Peace identifizieren und bereit sein werden, dafür 100 Franken zu spenden.

Damit könnte der Bau finanziert werden.

Mitte 2011

SMAC

Imesch erklärt SMAC, ein guter Bekannter (bei einer Rösti mit Bratwurst) das 0.00278% Modell. SMAC meinte lachend „ du wirst dafür noch den Friedensnobelpreis bekommen“.

Ende 2011

Berlin

Imesch besucht in Berlin eine Veranstaltung wo es um alternative Heilmittel und Methoden geht. In der Meinung es könne ja nicht schaden übergibt Imesch einem der Referenten das Projektdossier Monument of Peace. Der Referent war natürlich in Eile, doch meinte er, er werde sich melden.

Letzte Aktualisierung 10.01.2019

IGGZ © 2019  KONTAKT SITEMAP IMPRESSUM